Amanita > Geschichten bei Amanita!

Geschichten

Geschichten, Erzählungen und Poesie, die das Leben bereichern!

 

Den Anfang macht Angela, mit einer wunderschönen Geschichte, die mich an die Augenblicke erinnert, in denen ich die Visionen für Amanita spinne:

 

08/04/2009

 

Sie kramte in ihrer Tasche, sie fand ein Fadenende und zog und wickelte und wickelte, ein nimmer endender Faden, rot wie das Blut, blau wie das Wasser, gelb wie die Osterglocken und grün wie das sprießende Grün der Bäume.

- und während sie sitzt, an der Quelle, der nimmer versiegenden...und wickelt und das Knäuel immer dicker wird...und bald so dick ist wie ein ganzer Kontinent und immer noch dicker wird, singt sie...

 

Sie singt vom Anfang und vom Ende des Fadens und von der Zeit die sich immer wieder auf und abwickelt.
Sie singt ein neues Lied, ein Lied in dem auf einmal alle dieselbe Sprache sprechen und alle einander verstehen.


- und dann beginnt sie zu weben, nicht alleine, nein, alle weben mit, alle sind eingeladen mit zu weben und eine Perle oder eine Feder, eine Steinchen mit dem Fadengewebe zu verknüpfen und sie singen, sie singen ihr Leben und ab und zu gibt es einen Knoten, der fügt sich ein und wird ganz bunt und schillert wie ein Regenbogen.


- und sie weben und knoten und knüpfen ein Netz ein starkes unzerreißbares großes, buntes, wildes, starkes, festes Netz.


Das Netz, das alles zusammenhält, die Welt, die Galaxie, das Universum... - es besteht nur aus einem Faden und den Liedern und Leben der Weberinnen und Weber.


In Geduld und endloser Liebe gewoben, zu halten und zu schützen.

 

Angela Mittmann