Amanita > Divination bei Amanita!

Mein Einstieg in die Welt der Ahnungen

Ich bin ein geistiges Kind der New Age-Bewegung. Ich glaube, dass jeder Mensch sich mit sich selbst auf Entdeckungsreisen in die spirituellen Welten begeben kann, dass der Mensch kein vorgefertigtes Weltbild, keine dogmatischen Leitfäden oder einen vorgekauten „Sinn des Lebens“ braucht, sondern Pfade, Werkzeuge und Kräfte und den festen Glauben an sich selbst, um zu ganz eigenen oder auch universellen Erkenntnissen zu gelangen.

Für mich ist die Divination der Weg zu spiritueller Freiheit und mein Einstieg in die Welt der Magie.

 

Unter Divination versteht man im Allgemeinen verschiedene Möglichkeiten verborgene, vergangene, gegenwärtige oder zukünftige Dinge vorherzusagen oder die Suche danach. Geläufigere Begriffe wären Weissagung oder Ahnung. Das Wort Divination entstammt dem lateinischen divinatio, dem Verb divinare oder divina agere, d.h. eine göttliche Sache ausführen. Zwar ziehen diverse kirchliche Vertreter meist eine Grenze zwischen der „Prophetie“ und anderen Weissagungsarten und brandmarken manche Möglichkeiten als „böse“, doch auf solch ein gut/ böse Schema verzichte ich hier absichtlich.

 

Mein Weg zur Esoterik begann vor circa 10 Jahren. Zunächst hatte ich ein paar Visionen und meine Hellfühligkeit machte mir Schwierigkeiten. Ich wusste noch nicht damit umzugehen. Auf diesem Wege kam ich überhaupt erst zur Esoterik und allem voran zur Divination. Ich wollte lernen die Kräfte und Eindrücke, die mich da überrollten, zu kontrollieren und zu differenzieren.

 

Durch die unterschiedlichen Werkzeuge – zum Beispiel Tarot, Windorakel, Kristallkugel – konnte ich verschiedene Pfade beschreiten. Durch die unterschiedlichen Pfade (zum Beispiel mathematische Divination, Catoptromantie, Trance), lernte ich verschiedene Bewusstseinsebenen kennen. Und so unterschiedlich wie die Ebenen sind, so unterschiedlich sind auch meine Wahrnehmungen und Formen, in denen mir „Wissen“ zu Teil wird. Die Welt ist so herrlich bunt und vielfältig. Dies trifft auch auf die Kräfte zu, die in dieser Welt wirken. Kräfte, welche durch die Divination wahrgenommen werden können. Kräfte, welche die Divination erst möglich machen.

 

Und so entsteht nach und nach mein eigenes Bild von der spirituellen Welt und meinem Platz und Sinn darin. Eben durch das, was ich selber sehen, spüren, wahrnehmen kann.

Es ist wie ein riesiges Puzzle-Spiel. Nach und nach bekomme ich die Puzzle-Stücke und weiß noch nicht einmal, wie groß dieses Puzzle der spirituellen Welt letztendlich sein wird. Ich weiß auch nicht, ob ich es jemals vervollständigen werde. Doch es macht mir Spaß, diese Welt selbst zu entdecken.

Ihre Schönheit zu sehen.

Erkenntnisse zu erlangen.

 

Und mein Wunsch ist, andere mit meiner Freude an der Divination anzustecken und von anderen mir noch unbekannte Pfade, Kräfte und Werkzeuge gezeigt zu bekommen.

 

 

Herzliche Grüße!

Jennifer, die Amanita-Fee